Logo
Bild Artikel 1

Der Gegenbesuch

Geschrieben am 02.12.2015

50 Jugendliche bilden ein riesiges Herz, lächeln in ein Objektiv und rufen laut „two nations, one faith“ (zwei Länder, ein Glaube). Es ist die leibhaftige Nachbildung eines Logos, bei dem zwei Hände ein Herz formen und das in den Nationalfarben Südafrikas und Deutschlands gehalten ist. Tanja Seidel hat es entworfen. Zusammen mit Jugendlichen aus ganz Mitteldeutschland wird sie am 25. März für neun Tage nach Kapstadt fliegen. Das Logo wird Jacken und T-Shirts zieren, die extra für die Reise angefertigt wurden. Und es soll gleichzeitig das Motto eines ganz besonderen Jugendaustauschs werden.
Die Vorgeschichte dieser Reise führt zurück zum Mitteldeutschen Jugendtag in Erfurt. Dort begeistert eine Gruppe junger Geschwister aus Südafrika durch ihre Musik und ihre offene und freudige Art. In der Woche nach dem MJT gibt dieser Jugendchor noch weitere Konzerte in allen Gebietskirchen der NAK Mitteldeutschland. Deshalb entsteht die Idee für einen Gegenbesuch, zum dem Bezirksapostel Klingler Mitte letzten Jahres aufruft. Daraufhin bewerben sich Jugendliche aus ganz Mitteldeutschland für eine Reise nach Kapstadt, die für Ostern dieses Jahres geplant wird.
Claudia Kurras ist eine von denen, die im März dabei sein werden. „Ich war wahnsinnig aufgeregt, als eine E-Mail vom Reiseleiter kam, als dann noch drin stand, dass ich dabei bin, bin ich vor Freude durch die Wohnung gehüpft.“ Auch für Thomas Sperling ist es ein ganz besonderer Moment, als er von der Kirchenleitung zum Reiseleiter bestellt wird. „Darauf habe ich zehn Jahre gewartet“, sagt er. Denn Erfahrungen mit Gästen aus Südafrika hat er schon reichlich gesammelt. Wann immer sie zu Besuch in Mitteldeutschland waren, hat Thomas Sperling, der perfekt Englisch spricht, sie betreut.
„Mir bedeutet es sehr viel, dabei zu sein, weil ich zum einen möglichst viel von der Welt sehen will und weil unglaublich tolle Menschen mitkommen, die den gleichen Glauben haben wie ich“, sagt Claudia und beschreibt damit ihre Erwartungen, die, so hoffen sie und die anderen Mitreisenden demnächst erfüllt werden. Nämlich dann wenn es auf den Flug nach Kapstadt geht.

Kommentare

Kommentar schreiben